Die Leinenweber Stoffe aus reinem Leinen

Leinentweed



Der Begriff Tweed stammt ursprünglich aus Schottland und bezeichnet Wollstoffe aus "Streichgarnen" in Köperbindung. Tweed hat sich als Bezeichnung für Herrenstoffe in mehrfarbigen Garnmischungen oft auch mit "Noppen"wirkung durchgesetzt. Mit Leinentweed bezeichnet man ebensolche Stoffe aus meist "nassversponnenen" verschiedenfarbig dunkel getönten Leinengarnen, die dem Tweed einen eleganten männlich seriösen Ausdruck geben. Durch den Charakter der Flachsfaser hat der Leinentweed im Vergleich zum Wolltweed etwas herb-trockenes, er ist dicht gewebt und wird in Gewichten zwischen 250-300gr./mĀ² angeboten.

Altes Leinen
Bauernleinen
Bi-Color
Bleichen
Bodenleinen
Chinaleinen
Crash-Leinen
Englisch-Leinen
Fischerleinen
Flachs
Garnfärbung
Gminder Leinen
Grasleinen
Halbleinen
Handtuchleinen
Handwebleinen
Hanf
Jute
Käseleinen
Leinen Panama
Leinenatlas
Leinenbatist
Leinencanvas
Leinenchenille
Leinendamast
Leinendrell
Leinendruck
Leinenfischgrat
Leinenfrotté
Leinengaze
Leinenhanddruck
Leinenjacquard
Leinenjeans
Leinenköper
Leinenkaro
Leinenmadras
Leinennessel
Leinenpepita
Leinenrips
Leinenstreifen
Leinentransparent
Leinentrikot
Leinentweed
Leinenvoile
Leintuch
Leinwandbindung
Linon
Modeldruck
Nadelstreifen
Ramie
Rautenstreifen
Reaktivfärbung
Rupfen
Schaftkaro
Schusspfauenauge
Stückfärbung
Tricolor
Waffel-Piqué